Glaube und Leben
21828
page-template-default,page,page-id-21828,stockholm-core-1.0.5,select-theme-ver-5.1.4,ajax_fade,page_not_loaded,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
Title Image

Glaube und Leben
Offen für Offenbarung

 

Angela Berlis, Manuela Kalsky (Hg.)

Münster: LIT 2005, ISBN 3-8258-7682-9

Die Originalausgabe erschien unter dem Titel ‘Openbaring vind(t) plaats. Over onthullende ervaringen’ als Sonderheft der Tijdschrift voor Geestelijk Leven, TGL 58 (2002).

Auch heute geschehen Offenbarungen. Menschen sind empfänglich für enthüllende Erfahrungen, die neue Perspektiven eröffnen. Denn jede/r steht regelmäßig vor wichtigen Entscheidungen. Es ist nicht mehr ohne eiteres möglich, sich auf das alte weltanschauliche Gepäck zu verlassen. Dazu ist es oft zu verschlissen.

Bieten Offenbarungen Auswege? Offenbarungen sind Einsichten, die uns überfallen. Sie ereignen sich unerwartet und nicht nur im Kirchlichen Rahmen. Eine Begegnung, ein Buch, eine andere Kultur oder fremde Weisheit, eine katastrophale Erfahrung berühren uns und verändern unser Leben.

In diesem Buch beschreiben die Autorinnen und Autoren die neue Offenheit f:ur soche Erfahrungen anhand verschiedener Beispiele: die Konfrontation mit Tod und Sterblichkeit, ein fesselnder Film mit biblischen Bezügen, die apokalyptischen Nachbeben des 11. September 2001, das aktuelle Interesse an Magie, menschliche Nähe in einer Krisensituation.

Inhaltsverzeichnis

Nicht aus heiterem Himmel
Über Fundstätten von Offenbarung
Angela Berlis 

Die Treue zur Erde und dem täglichen Dasein
Offenbarungen verändern die Welt
André Lascaris 

Apokalyptische Szenen
Der 11. September, die Offenbarung des Johannes und die Serie Left Behind
Manuela Kalsky 

Zwischen “aus eigener Kraft” und Fast-Food
Unterschiedliche Welten hinter einem Begriff
Ignace D’hert und Marjolijn de Wilde 

Empfänglich für das Licht der Unendlichkeit
Giordano Bruno und die moderne Magie
Stephan van Erp 

Offenbarung als Kampf
Über den Film Festen und Jakobs Kampf am Jabbok
Barbara Leijnse 

Der Tod als Eindringling
Die Kunst des Sterbens zwischen Inszenierung und Hingabe
Leo Oosterveen